Freund/innen dieses Blogs

Action & Fun, kassandra, fifty/fifty Köln & Wien, Sabine kocht fuer Freundinnen, wildkraeuter-werkstatt, espresso1411,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)

Letzte stories

Abschied

Die dunkle Zeit ist angebrochen und eine... hexenkind,2013.11.24, 12:47

Leben und Tod

Samhain ist eines der großen Jahre... hexenkind,2013.11.02, 16:55

Samhain

In der nun beginnenden dunklen Zeit des... hexenkind,2013.11.02, 14:53

Themen


Jahreskreis,

Kalender

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    Adventskal... (Aktualisiert: 21.11., 10:57 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 19.11., 23:18 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 17.11., 11:36 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 17.11., 11:10 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 17.11., 08:36 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 17.11., 08:32 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 14.11., 09:09 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 7.11., 16:34 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 7.11., 16:32 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 7.11., 16:12 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 5.11., 18:50 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 1.11., 21:42 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.9., 22:42 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 22.9., 16:06 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 13.9., 07:13 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
Sonntag, 24.11.2013, 12:47
Die dunkle Zeit ist angebrochen und eine Freundin ist tot. Menschen in meiner Umgebung zeigen mir ihre dunklen Seite. Der Winter ist also schon fast eingekehrt und dies ist kaum übersehbar. Ich ziehe mich zurück und werde viel Zeit in meiner Kuscheldecke verbringen.

Kuschelige Grüße,
Euer Hexenkind


Samstag, 02.11.2013, 16:55

Samhain ist eines der großen Jahreskreisfeste in Wicca und stellt den Beginn des Winters dar. Der erste Frost ist schon eingekehrt und die Erde wird kalt. Das Fest erinnert uns an den ewigen Kreislauf von Leben und Tod und gibt uns die Möglichkeit uns mit der Bedeutung des Todes auseinanderzusetzen. Es ist die Zeit des In-Sich-Kehrens, denn in der Dunkelheit unseres Geistes sitzen unsere Ängste und unsere Zweifel. Mit Samhain sollen wir uns der Dunkelheit öffnen um nicht nur unsere Ängste zu sehen, sondern auch um die darin verborgenen Chancen zu erkennen. Der Gott ist nun der Dunkle Herr der Unterwelt, welcher u.a. unter den Namen Pluto, Hades, Osiris bekannt ist. An seiner Seite sitzt die Dunkle Göttin, die Weise Alte, Annis die schwarze Hexe des Todes. Diese Gottheiten repräsentieren auch unsere Ängste und können uns viel lehren,
wenn wir es wollen.
Für mich ist Samhain ein ganz spezielles Fest. Während keiner anderen Zeit kann ich die Menschen, die schon lange von uns gegangen sind, so nah bei mir spüren. Der Gedanke, dass sie nicht weit weg sind, ist sehr tröstend und zugleich aber auch traurig, da es mich wieder erinnert, dass wir voneinander getrennt sind. Ich habe mich erst sehr spät mit meinen Vorfahren auseinandergesetzt und will auch keine Familiengeschichten, die niemanden interessieren, hier auspacken. Am besten beschreibt Xavier Naidoo meine Gefühle:

Hör nicht auf, für das zu leben an was du glaubst
glaub an dich und schöpfe Vertrauen und Kraft aus deiner Familie,
die Nacht für Nacht deine Seele bewacht und dich liebt
ganz egal was du tust, was geschieht, die dich wie eine Hülle umgibt
wenn du dieses Glück hast dass du fast gesiegt, fast gesiegt
manches Leben läuft schnell, es ist nicht immer hell
es ist schwer was zu sehn und im Dunkeln zu gehn
doch sei dir bewusst: deine Vorfahren hatten schwerste Wege
und wenn dein Herz noch für sie schlägt dann weißt du genau,
dass ihr Blut durch dich fliest, es macht dich sogar schaurich
Talente die du kriegst, die sich dein Clan vielleicht vor 300 Jahren
durch schwere Arbeit hart erbracht
auf was du jetzt zurückgreifen kannst
zurück in der Zeit, back in time
du verfügst über Wissen von mehr als 10.000 Jahren
frag deine Ahnen, deine Vorfahren
sie heißen Vorfahren obwohl du fort fährst
sie können nur ahnen wo du sie hinfährst
hast du den Plan oder bist du verkehrt?
dann kehre in dich, lass dich gehn
du musst deine Seele von innen sehen.
du musst die Familien auf Freitag begehen
obwohl du nicht tot bist frag ich dich

Xavier Naidoo „Bist du am Leben interessiert“ aus „Telegramm für X“ 2005

Kein anderes Fest setzt sich so intensiv mit dem Tod auseinander wie Samhain. Zu Lammas wurde der Gott geopfert und wir erkennen darin, dass wir alle Verantwortung übernehmen müssen- egal ob es uns gefällt. Zu Samhain ist der Gott schon in die Unterwelt gestiegen und herrscht über das dunkle Reich. Warum ist mir dies so wichtig? Wir alle leben mit dem Bewusstsein, dass eines Tages auch unser Leben enden wird und wir am Ende unseres Weges Hades (oder wem auch immer) gegenüber stehen werden. Wir wissen, dass eines Tages diese Finger, die die Texte zu diesen Blogs tippen, sich nicht mehr bewegen werden. Wir wissen, dass unser Gehirn, welches uns mit Ideen und Gedanken versorgt, eines Tages ruhen wird. Die Vorstellung macht auch mir ein wenig Angst. Ich mag mein Ich und ich möchte Ich sein, auch wenn ich nur ein winziger Teil in diesem riesigen Universum bin. Jede spirituelle Tradition gibt den Menschen einen Weg um mit dieser Angst vor dem Tod fertig zu werden. Der Glaube an ein Leben nach dem Tod gibt uns die Sicherheit die wir brauchen und treibt uns an unser Leben gut zu leben. Viele meiner heidnischen KollegInnen teilen mit mir den Glauben an die Reinkarnation. Dies ist natürlich nicht der einzige Grund für die Bemühungen etwas aus dem eigenen Leben zu machen und um die Welt zu gestalten. Idealerweise sollten wir uns von unserem Ego und dem persönlichen Wunsch auf eine Welt danach verabschieden und erkennen, dass wir Teil eines großen Ganzen sind. Die Lebenskraft durchströmt uns und jeder Tod bringt aber auch neues Leben. Wir sind uns über diesen Zyklus bewusst und sehen auch die Notwendigkeit dass alles stirbt. Nur durch den Tod des Alten kann neues Leben entstehen. Samhain ist das Fest der Toten, und wir gedenken den Verstorbenen. Wir ehren unsere Vorfahren und feiern den Zyklus des Lebens. Es soll aber nicht nur der Fokus auf den Tod gelegt werden, sondern auch auf das Leben. Wir werden uns unserer Sterblichkeit bewusst und sollten mit diesem Bewusstsein, dass auch wir eines Tages sterben werden, unsere Zeit mit den Menschen zu verbringen, die wir lieben. Wir ehren den Tod indem wir unser Leben so gut wie möglich leben. Der Gedanke, dass ich eines Tages im November nicht mehr aus dem Fenster sehe und den Winter begrüße und ich auch meine Lieblingsmusik nicht mehr hören werde, bewegt mich dazu das Leben umso intensiver zu leben. Das Leben ist insgesamt gesehen viel zu kurz und wir wissen nicht, wann wir an die Tore der Unterwelt klopfen werden und darum möchte ich mein Leben jetzt leben und nicht morgen.
Ich wünsche euch allen eine schöne dunkle Zeit!

Es grüßt
Das Hexenkind


Samstag, 02.11.2013, 14:53

In der nun beginnenden dunklen Zeit des Jahres habe ich mir vorgenommen einen Blog über mein Leben als Hexe zu erstellen. Es werden sich nun einige LeserInnen auf den Kopf greifen und sich denken, dass schon wieder Speicherplatz für eine Eso-Tante verbraucht wird. Ich hoffe, dass der Blog den LeserInnen neue Einsichten und auch interessante Geschichten präsentiert. Heute noch werde ich einen Artikel zu Samhain schreiben, da das Samhain-Ritual auch in diesem Jahr aufschlussreich und voller Emotionen war.
Liebe Grüße,
Hexenkind